KRANKENGYMNASTIK

Krankengymnastik beinhaltet sowohl aktives Bewegungstraining als auch passive Dehnübungen und Massagen. Beides hat das Ziel, die Bewegungsfähigkeit zu normalisieren, Defizite zu mildern, Fehlfunktionen zu beheben und die Heilung zu beschleunigen. Krankengymnastik kommt beispielsweise zum Einsatz in der Neurologie nach einem Schlaganfall, in der Orthopädie bei Haltungsfehlern oder nach Verletzungen und in der Chirurgie nach Operationen am Bewegungsapparat.