TEIL- UND GANZMASSAGEN

Bei dieser Therapie löst der Physiotherapeut Verspannungen und Verklebungen, die sich zwischen Haut, Gewebe, Bändern oder Muskeln gebildet und zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen geführt haben. Durch klassische Massagetechniken wird der Stoffwechsel angeregt, eingelagerte Substanzen werden gelöst und können vom Körper ausgeschwemmt werden. Dadurch gehen Verspannungen und Fehlhaltungen zurück und Bewegungen sind wieder in vollem Umfang möglich. Die Teilmassage wird meist im Bereich von Rücken, Schulter, Nacken, Kopf oder Fuß eingesetzt, häufig nach Verletzungen oder bei rheumatischen Erkrankungen. Die Ganzmassage dient auch der allgemeinen Entspannung und Förderung der Durchblutung im gesamten Körper.